Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften

Neben der Hausaufgabenbetreuung (Klassen 5-8) gibt es in der in der Sekundarstufe I und II (Montag – Freitag) an der Deutschen Botschaftsschule New Delhi ein großes Angebot an Arbeitsgemeinschaften für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-12.

Nach der Mittagspause (45 Minuten Mittagspause, in der ein warmes Mittagessen eingenommen werden kann) können AG-Angebote aus einem vielfältigen sportlichen, wissenschaftlichen und musischen Angebot ausgewählt werden.

Bereits zum Ende des Schuljahres wird das AG-Angebot für das kommende Schuljahr zusammengestellt und den Schülerinnen und Schülern und deren Eltern übermittelt. Die Angebote werden bereits ab dem ersten Schultag im neuen Schuljahr durchgeführt und sind im Wesentlichen kostenfrei. Im zweiten Schulhalbjahr wird das Angebot in modifizierter Form fortgeführt.

Hausaufgabenbetreuung

Die Schule bietet montags bis donnerstags von 14:00 bis 15:30 Uhr eine kostenpflichtige Hausaufgabenbetreuung eigens für die die Sekundarstufe I, an. Die Anmeldung erfolgt zusammen mit der Wahl der Arbeitsgemeinschaften. Das Hausaufgabenbetreuungsangebot beginnt bereits in der ersten Schulwoche.

Robotics AG

Wie viele Kinder in meinem Alter mag ich es, Dinge aus Lego zu bauen und deshalb habe ich mich in der Robotik AG angemeldet. Allerdings wusste ich nicht, was mich in dieser AG erwartet. In der Robotik AG können die Schüler alleine Legoroboter entwickeln und sie programmieren. Das klingt sehr schwer aber es machen Schüler aus hohen und niedrigen Klassen mit. Sie haben die Wahl, alleine einen Roboter zu entwerfen oder einen mit Hilfe der Anleitung zu bauen. Das geht alleine oder in einer Gruppe. Der AG Leiter ist Herr Leidinger. Es gibt auch eine große Auswahl was der Roboter machen kann. Die Roboter, die ich bisher gebaut habe, konnten fahren, schießen und sprechen. Wenn ich mal nicht weiter komme, dann hole ich mir Rat von anderen AG-Teilnehmern. Ich persönlich mag die AG und habe schon drei Roboter gebaut und programmiert.

Yohaan Shivhare

Kletter AG

In der Kletter AG Fahren die Schüler zusammen im Schulbus zu einer Kletterhalle. Die Halle heißt Boulderbox.  Die AG ist drei Stunden lang und die Schüler können davon eineinhalb Stunden Klettern. Gemeinsam dürfen die Kinder viele verschiedene Routen ausprobieren können sich gegenseitig Ratschläge geben und voneinander lernen. Die erste Stunde steht den Kindern ein Coach zur Verfügung der ihnen helfen kann, wenn sie Fragen haben. Herr Wildfang, der AG Leiter ist natürlich auch dabei. Ich klettere schon seit drei Jahren und finde es toll, dass ich auch im Rahmen einer AG klettern kann. Am Klettern gefällt mir, dass ich sehen kann, wie ich mich verbessere und stolz auf mich sein kann, wenn ich eine schwere Route geschafft habe.

 

Yohaan Shivhare

Eine Welt AG

„Eine Welt“ ist eine AG, in der wir über Probleme der Welt diskutieren, wie zum Beispiel: Rassismus, Klimawandel, etc. 

 Zu Beginn der Stunde kochen wir Tee und dann schauen oder hören wir Tagesschau. Danach diskutieren wir über manche Themen, die in die Nachrichten vorkommen. Dann schreiben wir einen Artikel über diese Themen und hängen sie an die Pinnwand. 

 „Eine Welt“ ist eine super AG und macht viel Spaß. 

 

Rhea Bankemper

Robotics AG/ HPI-Digitalkolleg - Online-Workshop

Im Februar wurden die Teilnehmer der Robotik-AG in drei ihrer Dienstagssitzungen von Mitarbeitern der HPI-Cloud in der Einführung der Programmiersprache ‚Python‘ unterrichtet.

Die Veranstaltung fand online innerhalb der BigBlueButton-Plattform statt.

Im ersten und zweiten Teil wurden Variablen (Zahlvariablen und Zeichenketten sowie Boolsche Variablen) und Operationen auf diesen behandelt.

In der dritten und letzten Sitzung ging es um Ein- und Ausgaben sowie Kontrollstrukturen.

Hier ein paar Impressionen aus dem Kurs:

Tischtennis AG

Wir haben an der Tischtennis AG teilgenommen, weil wir den Sport lernen wollen und gegen andere Kinder spielen wollen. Herr Mösinger ist unser Lehrer und bringt uns alle Schläge bei. Wenn wir Hilfe brauchen dann würde er uns immer Helfen.

Was wir bisher gelernt haben:

Bis jetzt haben wir gegeneinander gespielt und auch den Spiel Kaiser gespielt (das ist ein Spiel, in dem man gegen einen sozusagen den Kaiser spielt und der Kaiser gegen die zwei Bürger spielt. Der Kaiser hat 5 Leben und die Bürger haben 3 Leben). Das hat sehr Spaß gemacht. Außerdem haben wir folgende Schläge gelernt: den Topspin, das Schupfen, den Konter und zuletzt auch Aufschläge und den Flip. Mit der Zeit werden wir besser...

AG Kreatives Schreiben

Gemeinsam oder allein, mit oder ohne Anleitung schreiben wir Geschichten, Tagebuch, Liebesbriefe, Kochrezepte, … und alles weitere, was unbedingt mal aufgeschrieben werden muss.

Dazu treffen wir uns jeden Dienstag in der 8. Stunde.

Manchmal wird im Internet recherchiert, manchmal müssen wir uns einfach nur ausführlich unterhalten, während sich andere zum Schreiben zurückziehen, da gerade eine tolle Geschichte ….na ja, schaut doch einfach mal vorbei.

Parkour AG

Schon seit ich in der zweiten Klasse an die DSND kam, ging ich zu Mr. V in die Parkour AG. Durch Corona konnte die AG leider eine Weile nicht stattfinden, doch ich bin froh, dass sie jetzt wieder angeboten wird. Heute bin ich in der sechsten Klasse und finde die AG immer noch genauso toll, weil wir immer neue Dinge lernen und viel ausprobieren. Während des Schulfestes bekommen wir die Chance unser Können unter Beweis zu stellen. Wir beeindrucken die Eltern mit Saltos, Round Offs, Handständen, Tuck Jumps und Back Handsprings.

Yohaan

Theater AG

Meine Klassenlehrerin Frau Franz hat bereits im letzten Jahr eine Karl May AG durchgeführt, an der ich teilgenommen haben. Sie ist sehr eng mit den Werken von Karl May verbunden, da Sie in Deutschland an den Karl-May-Festspielen Elspe  beteiligt war. Im letzten Jahr haben wir eine Hörspiel produziert und dieses Jahr folgte dann ein Theaterstück nach dem Roman „Der Schatz im Silbersee“.  Wir haben Passagen aus dem Buch gelesen und uns den gleichnamigen Film angeschaut, um uns darauf einzustimmen und dann die Rollen in unserer Gruppe verteilt. Für die Charaktere sind verschiedene schauspielerische Fähigkeiten gefragt. Mino spielte Winnetou, Francesco den Banditen, Marlene einen Professor, Adrian spielte Mavi und ich war Old Shatterhand. Wir haben eine kleine Kostprobe auf dem Schulfest aufgeführt. Am Theaterspiel gefällt mir besonders in verschiedene Rollen zu schlüpfen, Dialekte und Akzente auszuprobieren, mal verrückt und mal sehr ernst zu sein. Ich hoffe, dass wir in der Zukunft wieder die Gelegenheit bekommen Theater spielen zu können.

 

Yohaan

Taekwondo AG

Ich bin schon seit mehreren Jahren in der Taekwondo AG und kann schon viele Dinge, aber das Erste was Mr. Kumar unser Trainer uns beibringt, dass wir Taekwondo nicht lernen um jemanden anzugreifen, sondern um uns selbst zu verteidigen. Wir bekommen alle am Anfang des Jahres eine Uniform. Man startet mit einem weißen Gürtel. Am Ende eines jeden Jahres legen wir eine Prüfung ab und bekommen den nächsthöheren Gürtel, erst gelb bis man nach Jahren den schwarzen Gürtel bekommt. Ich mag die AG sehr, denn wir lernen immer etwas neues und besonders Disziplin.

Yohaan Shivhare